Unser Beitrag zur Kopfhörer-Blogparade – Design vs. Technik

Kopfhoerer1Obwohl wir uns vorrangig mit dem Thema Airplay-Lautsprecher befassen, so halten wir die Augen (und Ohren) natürlich auch nach weiteren Themen offen. Ganz aktuell ist uns eine Blogparde aufgefallen, bei der es um die häufig diskutierte Frage „Design vs. Technik“ geht.

Auch wir haben uns diese Frage bereits häufiger gestellt und kommen je nach Produkt teilweise zu unterschiedlichen Ergebnissen. Generell vertreten wir aber die Meinung, dass Kopfhörer einen halbwegs guten Klang haben sollten und noch dazu recht klein sein müssen.

Das ist natürlich nur unsere ganz persönliche Meinung, denn dort draußen gibt es zahlreiche Musik-Fans, die genau das Gegenteil bevorzugen. Teilweise werden sich riesige Kopfhörer angeschafft, die allerdings auch einen sehr guten Klang bieten. Auf der anderen Seite gibt es In-Ears mit weniger Technik, oder aber mittelgroße Kopfhörer, die so manch High-End-Spielzeug alt aussehen lassen. Wie man sieht: Keine einfache Entscheidung.

Wir haben uns daher dazu entschlossen, an der Blogparade „Kopfhörer-Trends – Design vs. Technik“ teilzunehmen.

Von unpraktischen und drückenden Kopfhörern

Wir haben bereits häufiger die Erfahrung machen müssen, dass Kopfhörer je nach Modell unangenehm drücken. Häufig trat dies bei uns in Kombination mit In-Ears oder Ohrstöpseln auf. Für uns kommen diese Produkte daher nicht mehr infrage, da sie schlichtweg nach einiger Zeit für uns unbequem werden.

Doch was tun? Drückend kommt nicht infrage und unpraktisch ist auch eher schlecht? Beispielsweise finden wir Inear-Hörer sehr unpraktisch. Auf der einen Seite vereinen sie zwar eine sehr interessante Technik, auf der anderen Seite ist es teilweise schon sehr unpraktisch, wenn man vom Rest der Welt nahezu nichts mehr mitbekommt.

Sportliche Kopfhörer für unseren Bedarf

Beim Joggen verwenden wir persönlich ganz gerne die Plantronics BackBeat 903+. Hier muss das iPhone allerdings am Arm mit einem Sportband getragen oder in der Hosentasche (die ja oftmals bei Sport-Klamotten gar nicht vorhanden ist) gelagert werden, damit die Verbindung nicht abbricht.

Hat man aber beispielsweise eine hintere Hosentasche an der Jogging-Hose, dann bricht zumindest bei uns gerne mal die Bluetooth-Verbindung ab, was beim Joggen dann schon sehr störend sein kann.

Ganz in Ruhe träumen

Möchte man stattdessen ganz in Ruhe Musik hören, dann liegen bei uns zumindest noch die etwas teureren Beyerdynamic DT 770 Pro. Übrigens: Mac-Nutzern können wir die 80-Ohm-Variante empfehlen, da dieses Modell auch bei Geräten mit weniger Leistungsabgabe auf dem Audio-Out noch schön laut ist.

Und nun – Design oder Technik?

Kopfhoerer4Vor lauter Hin- und Her ist es natürlich gar nicht so einfach, sich zwischen Technik oder eben Design zu entscheiden, wenn es um die perfekten Kopfhörer geht. Wir vertreten daher die Meinung, dass man die perfekten Kopfhörer immer abhängig der eigenen Bedürfnisse und vor allem der eigenen Situation findet.

Sollen es Kopfhörer sein, die man Zuhause ganz alleine trägt, um gute Musik zu hören? Oder sollen es Kopfhörer sein, die beispielsweise besonders komfortabel beim Sport sind oder in der U-Bahn nicht ganz so sehr auffallen sollten?

Genau so würden wir uns entscheiden, wenn es um diese Grundsatzfrage Design vs. Technik geht. Und wie sieht es bei Ihnen aus?

Libratone Zipp: Ausgezeichneter High-End Audio Lautsprecher

libratone_zipp
Der Libratone Zipp besticht durch besten Klang und die edlen Wollüberzüge in 8 angesagten Farben. Foto: www.libratone.com

Der kleinste und jüngste  Sproß der Libratone Lautsprecher Libratone Zipp besticht wie die beiden großen Brüder Libratone Lounge und Live  durch besten Audio Sound gepaart mit modernem Design.

Libratone Zipp: Kein Kabel – keine Kompromisse

Der Libratone Zipp kommt ohne Kabel aus und ermöglicht durch den Akkubetrieb den mobilen Einsatz. Auch in Reichweite eines WLAN-Netzwerkes bleiben zu müssen, ist nicht mehr nötig. Bis zu 4 Stunden bei drahtloser Verbindung der Musikquelle ist der mobile Musikgenuß möglich – bei Anschluss des Quellgerätes über ein Audiokabel erhöht sich die Spielzeit auf 8 Stunden.

Der elegante Libratone Zipp eröffnet die Freiheit, Musik überall und zu jeder Zeit zu genießen und arbeitet wie die bisherigen Modelle der Libratone Lautsprecher Produktfamilie nahtlos mit iPad, iPhone, iPod touch und Mac, sowie mit PCs zusammen. Durch das aktuelle Libratone Firmware Update erweitern sich die Möglichkeiten um das Zusammenspiel mit Android- und Windowsgeräten.

Wechselbare Wollbezüge in acht lebhafte Farben

Wie die größeren Modelle Live und Lounge kommt auch der Libratone Zipp im eleganten Wollgewand.

Damit der Farbwechselspaß direkt losgehen kann, kommt der handliche Lautsprecher gleich mit drei farbigen Bezügen, entweder als Classic Collection mit den Farben Pepper Black, Petrol Blue und Raspberry Red oder in der trendigen Funky Collection, in der neben Pepper Black die Farben Passion Pink und Pinapple Yellow enthalten sind.

Weitere Farben sind noch als Einzelbezüge erhältlich, auch die nicht in einem der beiden Sets enthaltenen Farben Salty Grey, Plum Purple und Icy Blue.

PlayDirect Technologie für direkten Musikgenuss

Die PlayDirect Technologie ermöglicht direktes Streamen von Musik mit oder ohne WLAN-Netzwerk. Die benutzerfreundliche Lösung ist eine Innovation aus dem Hause Libratone, die ideal für Picknicks, Ausflüge oder andere Outdooraktivitäten geeignet ist. Dabei arbeitet PlayDirect in Verbindungt mit der AirPlay Technologie und stellt eine Direktverbindung zwischen dem Libratone Zipp und einem kompatiblen Gerät wie einem iPhone, iPod touch, iPad oder einem Computer her. Ob über AirPlay-Verbindung oder  PlayDirect: Libratone Zipp ist ohne aufwändige Konfiguration sofort bereit, ein hochqualitatives Audioerlebnis zu liefern.

Für die PlayDirect Technologie wurde der Libratone Zipp mit dem CES Innovations 2013 Design and Engineering Award ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

Zusatzakku für iPhone 5 – You´ve got the Power!

iPhone 5 Zusatzakku
Ein iPhone5 Zusatzakku wie das ZNEX Power Pack liefert den benötigten Strom auch unterwegs. Bildquelle: ZNEX.de

In diesen Tagen spielen viele Apple Fanboys und -girls mit ihren neuen iPhones herum – man munkelt, vereinzelt hätte es Urlaubsanträge gegeben, um dem neuen Gadget reichlich Zeit widmen zu können.

Die Akkulaufzeit des iPhone 5 baut sich bei den meisten Geräten erst auf, nicht gleich beim ersten Ladezyklus kommt das Gerät ja zur vollen Leistung. Wenn LTE verfügbar ist, soll der Akku schneller leergepumpt sein als ohne LTE aber wir sind nach der ersten Zeit mit der Laufzeit ganz zufrieden. Wenn man nur die Finger davon lassen könnte, aber so ein neues iPhone will ja auch erst mal ausgiebig bespielt getestet werden.  „You´ve got the Power“ – wie SNAP singt – trifft dann nach einigen Stunden leider nicht zu und wenn die Steckdose fern ist, ist guter Rat teuer.

Wer mit seinem iPhone 5 länger unterwegs ist, sei es auf einem Wandertrip oder unterwegs in der Stadt ohne Zugang zu Steckdosen oder KFZ-Ladestationen, der wird wie beim Vorläufer 4 oder 4s irgendwann auf das Smartphone verzichten müssen… es sei denn, er hat einen iPhone Zusatzakku, auch Powerbank oder Power Pack genannt. Viele iPhone 5 kompatible Geräte finden sich bereits im Handel, da meist das beim iPhone mitgelieferte Kabel mit dem neuen Lightning-Anschluss verwendet werden muss, um das Handy am Ersatzakku zu laden. Hier heißt es also das Ladekabel mit einstecken und unterwegs mit dem Zusatzakku verbinden.

ZNEX Power Pack+ 8800 mAh

Empfehlenswert als iPhone 5 Zusatzakku ist das ZNEX Power Pack+ 8800 mAh, damit sind nach unseren Erfahrungen 4-5 Ladungen des Smartphones möglich. Genug um einige Tage in der Wildnis zu überbrücken! Das kompakte Gerät ist schick im Design und sehr robust.

Auch die Wicked Chili Powerbank ist mit dem neuen iPhone kompatibel und auch hier benötigt man wie bei allen Zusatzakkus das beim iPhone 5 mitgelieferte Lightning-Kabel. Generell haben die Wicked-Chili-Produkte einen sehr guten Ruf bei Handyzubehör.

Damit auch iPhone 4 oder 4S User ihre Ladekabel und Dockingstations weiterverwenden können (gerade, wenn sich in einem Haushalt mehrere Geräte befinden) soll es bald einen Lightning-Adapter von Apple geben, auch viele andere Hersteller haben ihre Adapter angekündigt. Sobald etwas in der Art bestellbar ist, werden wir noch mal darüber berichten.

Wenn es sich nicht nur um ein paar Tage handelt, in denen man fernab jeder Steckdose weilt, können richtige Smartphone-Junkies oder Reisende, die auch von unterwegs Zugang zu ihren eMails haben müssen zu einem iPhone Solar Ladegerät greifen. Hier ist man nun wirklich ganz autark. Allerdings dauert die Ladung recht lange und man ist natürlich auch von den Sonnenstunden abhängig. Wenn man allerdings ein solches Solarladegerät mit einer Powerbank kombiniert, statt direkt das Handy aufzuladen, kann man die Sonne auch auf Vorrat dabei haben und hat nach einiger Zeit mehr Power geladen, als das iPhone auf einmal aufnehmen kann.

Amazon Kindle Fire Tablet kommt – Konkurrenz fürs iPad?

Die Gerüchteküche brodelte bereits, nun hat es sich bestätigt, Amazon-Gründer Jeff Bezos stellte stolz das neuste Produkt aus dem Hause Amazon vor, das Amazon Tablet Kindle Fire bzw. Kindle Fire HD. Der Onlinehändler bringt damit nach Apple und Google einen weiteren Tablet-PC auf den deutschen Markt. Auf der Pressekonferenz in Santa Monica (USA) wurde nun der Fire HD der Weltöffentlichkeit vorgestellt, gemeinsam mit dem in den USA sehr erfolgreichen Vorgänger Fire soll das neue Gerät nun den deutschen Markt erobern.

Amazon Kindle Fire HD: Ab September im Handel

„Die Geräte, mit denen man Bücher lesen, Musik hören, im Web surfen, E-Mails schreiben und Filme anschauen kann werden ab dem 25. September ausgeliefert.“ erklärt der deutsche Amazon-Chef Ralf Kleber der BILDzeitung. Bei Amazon selbst ist Ende Oktober als Liefertermin angegeben.

Die beiden Tablets verfügen über ein 7 Zoll-Display. Der Fire wird zu einem Preis von 159 Euro erhältlich sein und zeigt 1024×600 Bildpunkte und verfügt über 8 GB Speicher. Der Fire HD zeigt 1280×800 Pixel und wird in zwei Versionen mit 16 Gigabyte bzw 32 Gigabyte zu 199 bzw 249 Euro im virtuellen Amazon-Regal stehen.

Die beiden Tablets kommen nicht alleine, eine neue Version des eBook-Readers Kindle wurde ebenfalls angekündigt, nun nochmal 20 Euro günstiger für nur noch 79 Euro zu haben.

Amazon Kindle Fire: Günstiges Tablet für Amazon-Fans

Der vergleichsweise sehr günstige Preis für die Tablets erklärt sich durch Amazons Strategie, vor allem nach dem Verkauf mit den Geräten Gewinn zu machen. Jeff Bezoz (Amazon-Gründer) sagte dazu auf der Pressekonferenz, Amazon wolle nicht mit dem Verkauf der Tablet PCs Geld verdienen, sondern dann, wenn die Kunden die Geräte benutzen.

Beim Verkauf selbst macht der Online-Riese also kaum Gewinn, die Kaufschwelle für viele Kunden wird niedriger und durch den späteren Verkauf von Büchern, MP3-Songs, Apps und Filmen über die Amazon Kindle Fire Tablets rechnet sich diese Preisstrategie dann wieder.

Insider hatten auch ein Amazon-Smartphone für möglich gehalten, dazu kam es allerdings nicht. Ein neuer schicker weißer Kindle und ein größerer Amazon Fire HD mit LTE-Technik wurden für den amerikanischen Markt vorgestellt, werden aber momentan noch nicht nach Deutschland kommen.

Die wichtigsten Features im Überblick stellt PC-Welt bei Youtube im Video vor:

httpv://www.youtube.com/watch?v=BY1PzOusYVY

iPad KFZ Zubehör – Und die Fahrt in den Urlaub ist gerettet!

Unsere Produkttipps drehen sich ja nicht nur um Airplay Lautsprecher, auch alles rund ums Thema iPhone, iPod und vor allem zur Zeit in aller Munde: Das neue iPad 3.  Wir haben mal iPad KFZ Zubehör herausgesucht, das die Benutzung des iPad im Auto ermöglicht und erleichtert und auch Eltern die lange Fahrt in den Urlaub erleichtert, weil die lieben Kleinen mit dem iPad beschäftigt sind.

iPad KFZ Zubehör: iPad Kopfstützenhalterung

Gerade, wer schon ein iPad 1 oder iPad 2 sein Eigen nennt, wird sich über eine so universell einsetzbare Kopfstützenhalterung freuen – hier passen alle Modelle oder auch Tablet PCs anderer Hersteller wie das Samsung Galaxy Pad hinein und die Rückbank wird zum mobilen Heimkino – wie ruhig die Urlaubsreise auf einmal sein kann!

Ein anderes Modell fasst ebenfalls iPad 1 bis iPad 3 und sorgt für kurzweilige Unterhaltung auf Autofahrten – nicht nur für Kinder! Dieses Modell besticht durch seinen niedrigen Preis und den flexiblen Hals, durch den der Winkel zum Betrachten der Filme auf dem iPad ganz individuell eingestellt werden kann.

iPad KFZ Ladegerät ergänzt das iPad KFZ Zubehör

Das beste iPad KFZ Zubehör nützt nichts, wenn der Akku leer ist – daher ist ein iPad Ladekabel oder Ladegerät fürs Auto unabdingbar:

Wicked Chili Tiny Schnellader KFZ Ladegerät für Apple iPad 3 / 2 / 1 - iPhone 5 / 4S

Dieses Modell fiel durch seine kompakte Form angenehm auf – das Ladegerät ist kaum höher als die Buchse für den Zigarettenanzünder und kann daher auch gut darin verbleiben, in den meisten Autos kann die Klappe darüber einfach wieder geschlossen werden. So hat das Suchen nach dem Ladekabel fürs Auto endlich ein Ende – der ausklappbare Chrombügel ermöglicht trotz der kompakten Bauweise ein einfaches Herausnehmen des iPad KFZ Ladegerätes. Das Wicked Chili Tiny USB Adapter ist ein sogenannter Schnelllader und lädt das iPad über das iPad Datenkabel sicher und schnell auf  (Datenkabel nicht im Lieferumfang) und ist ebenfalls 100% mit dem iPhone kompatibel.

Der mobile Begleiter ersetzt mobile DVD-Player, MP3-Player, Spielekonsolen, Ebook Reader und das Notebook  – iPad 3 und das nötige iPad KFZ Zubehör einpacken und der Urlaub gelingt garantiert!

Apple TV an analoge Stereoanlage anschließen

Nachdem schon der Apple TV 2 nur noch einen digitalen Audio Ausgang hatte, ist es nicht verwunderlich, dass man beim Apple TV 3 vor dem gleichen Problem steht, wenn man ihn an eine analoge Hifi Anlage anschließen möchte. Ich habe eine Weile nach „Apple TV 3,5 Klinke“ und ähnlichem gegoogled und habe auch die lustigsten selbst gebauten Kabeladapter gefunden, die aus mehr als 5 Einzelteilen bestehen und etwa 10 mal soviel Platz wegnehmen, wie der Apple TV selbst, aber eine zufriedenstellende Lösung habe ich nicht gefunden. Vorerst nicht…

Die Lösung: Umwandlung des digitalen Audio Signals in ein analoges – D/A Wandler

Das Hauptproblem beim Anschluß des Apple TV an eine Stereoanlage, die nicht über einen digitalen Audioeingang verfügt, ist dieUnterschiedlichkeit der verwendeten Signale. Während aus dem Apple TV ein digitales, optisches Signal heraus kommt, das mit einem Toslink Kabel weitergeleitet wird, benötigt man bei der Stereoanlage in der Regel einen Cinch oder einen 3,5 mm Klinke Anschluß. Die nötige Umwandlung der Signale löst ein Digital-Analog-Wandler (kurz DA-Wandler), der entsprechende Anschlüsse (Toslink / Cinch / 3,5 Klinke) hat.

Meine Wahl: Digital Analog Wandler Solisto DAC 4all 8100 incl. Kabel und Netzteil

Nachdem ich etwas bei Amazon gestöbert habe, bin ich auf den Solisto DA Wandler gestoßen, der auch preislich im Rahmen liegt und dennoch gute Audioqualität bietet (wenn man den Kundenbewertungen Glauben schenkt). Positiv zu erwähnen ist auch, dass die nötigen Kabel für die Einrichtung auch schon im Lieferumfang des Gerätes sind: Ein optisches Toslink-Kabel und ein 3,5 mm Mini-Klinke auf Cinch zum Anschluss des Solisto DAC-4all an einen analogen HiFi-Verstärker befinden sich in der Packung.

Übrigens kann man so den alten Apple TV 2 (der bei mir durch den Apple TV 3 ersetzt wurde) noch gut nutzen, um mit ihm die Stereoanlage in einem anderen Raum airplayfähig zu machen. Dass der HDMI Anschluß unbenutzt bleibt, stört nicht weiter und man spart sich so den Kauf von einem Airplay Lautsprechersystem oder den Kauf von einer Airport Extreme, die man ja sonst nutzen würde, um eine Hifi Anlage airplayfähig zu machen.

BoomBall Pro Mini-Lautsprecher: Klein & stark!

BoomBall Pro
BoomBall Pro Mini Lautsprecher

Auf den  BoomBall Pro Mini-Lautsprecher wurden wir kürzlich unter anderem deshalb aufmerksam, weil er den Promotional Gift Award 2012 in der Kategorie „Premium Produkt & Markenartikel“ gewonnen hat. Der kleine mobile Mini-Lautsprecher BoomBall Pro von WOW! Products hat bei seiner geringen Größe von 6x6x4 cm im geschlossenen Zustand einen erstaunlichen Sound mit big Bass und ermöglicht dank eines integrierten Lithium Akkus mobilen Sound ohne lästiges Auswechseln von Batterien.
Die Airplaylautsprecher.com Redaktion hatte die Gelegenheit, den BoomBall Pro zu testen. Nach dem Auspacken fällt als erstes sein angenehm reduziertes Design und die kompakte Größe auf.  Der Roxobox BoomBall Pro kann am PC schnell über den USB-Anschluß aufgeladen werden und wird über den 3.5mm Audioausgang (im Foto zu sehen) über den Standard Kopfhöreranschluß an MP3-Player, Handy oder PC angeschlossen werden.

BoomBall Pro – Die Wunderkugel unter den Mini-Lautsprechern

Der BoomBall Pro mit ausgefahrenem BassXpander

Die leichte Wunderkugel wiegt lediglich 83g, kommt mit einem stylischen Aufbewahrungsbeutel und findet damit wirklich in jeder unserer Taschen Platz.  Somit ist er ideal für Ausflüge oder Reisen geeignet und kann mit bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit auch überzeugen.

Wie immer das wichtigste Kriterium: Der Klang. Der Bass ist voll und die Lautstärke für einen Minilautsprecher ordentlich, auch im Vergleich zum Vorgänger x-mini.

Der Clou am BoomBall Pro ist der BassXpander, der Lautsprecher kann mit einem Griff ausgefahren werden um noch besseren Klang zu genießen.  Der 40mm Watt Lautsprecher verfügt über einen stufenlosen Lautstärker-Regler und einen Audio-Out-Anschluss für weitere Lautsprecher.

Fazit: Der BoomBall Pro macht einfach Spaß

Uns gefällt das Design des BoomBall Pro und er liefert in seiner Kategorie guten Sound im ordentlichen Preis-/Leistungsverhältnis. Er ist durchdacht und funktional und kommt mit praktischem Zubehör daher.

Boomball Pro mini-Lautsprecher (86db) für Handy und MP3-Player schwarz

Der BoomBall Pro wird uns ab sofort bei Ausflügen oder in den Urlaub begleiten, ist auch für Kinderohren eine gute Alternative für die oft als unangenehm empfundenen Kopfhörer, ist kinderleicht zu bedienen und damit ein Spaß für Groß und Klein.

Libratone Lounge und Libratone Live: Bester Sound im edlen Design!

Libratone
Libratone Lounge – Edler Airplaylautsprecher mit Wollfilzbezug. Foto: Libratone.com

Mit Spannung erwartet werden derzeit die neuen Airplay Lautsprechervon Libratone, die im September auf den Markt kommen sollen. Das dänische Unternehmen machte bereits mit dem mit Wollfilz überzogenen Funklautsprecher Libratone Beat von sich reden.

Libratone stellt zwei neue Airplay Lautsprecher vor

Der Vorgänger benötigte noch einen speziellen Funksender am Computer oder dem Endgerät, um die Musik kabellos wiedergeben zu können. Bei den neuen Modellen Libratone „Lounge“ und Libratone „Live“ genügt die Airplay Funktion von iPhone und iPad und anderen Airplay Geräten, um per Apple-Streaming Musik drahtlos abzuspielen und sich so an kabelloser Musik in höchster Qualität zu erfreuen.

Libratone - Live Standard, Slate Grey

Der Libratone Live ähnelt dem Vorgänger Libratone Beat ähnelt und wurde von 100 auf 150 Watt (50 Watt Bass und je 2x 25 Watt Mitteltöne und Hochtöne) verstärkt.

Der Libratone Lounge kommt im Stil moderner Soundbars daher. Man kann ihn direkt unter einen Flachbildschirm hängen oder stellen:

Libratone Lounge Premium, Lime Green

Bei gleicher Verstärkerleistung wie das Modell „Live“ kommt er mit einem deutlich satteren Subwoofer daher und bietet einen Mini-Klinkenanschluss . Wer AppleTV nutzt und die Filme via Airplay überträgt, kann die Audiosignale auch drahtlos an den Libratone Lounge senden. Durch die ausgefeilte Apple-Streaming Technologie sollen Bild und Ton synchron ablaufen.

Bei Libratone die Qual der Wahl mit fünf attraktiven Farben

Die stoffbespannten Funklautsprecher werden in fünf stylischen Farben verfügbar sein. Man hat die Qual der Wahl zwischen Blood Orange, Blueberry Black, Vanilla Beige, Slate Grey und Lime Green.

Außerdem lohnt sich ein Blick auf den hochgelobten Vorgänger, der zu attraktiven Preisen erhältlich ist:

Libratone Beat Classic, Vanilla Beige

Der Libratone Beat für iPhone, iPad und iPod besticht durch sein skandinavisches Design, den verchromten Griff und den fein verarbeiteten Holzkasten.

 

 

 

X-mini II Capsule Lautsprecher für MP3-Player schwarz

Warum braucht man eine X-mini II Capsule oder überhaupt so einen mobilen iPod-Lautsprecher? Bei mir war das Problem, dass der iPod touch einen internen Lautsprecher hat, aber dieser einfach absolut mies klingt. Man kann damit Systemtöne abspielen und ähnliches, aber Musikhören war ein absolutes No-Go. Beim iPhone4 ist die Klangqualität schon besser, aber wenn man ein bisschen Musikliebhaber ist, wird einen der Klang zum Musikhören nicht von den Socken hauen. Ich habe also einen Kompromiss zwischen einem PC-Lautsprecher wie dem Teufel und dem internen Lautsprecher vom iPhone gesucht. Die Klangqualität muss nicht gerade studioreif sein, aber man sollte auch ein angenehmes Klangbild haben, das nicht von scheppernden hohen Tönen „belastet“ ist. Auf meiner Suche stolperte ich über einen Mini im coolen Design, die x-Mini II Capsule.

X-mini II Capsule
X-mini II Capsule: Nicht immer muss es der klassische Lautsprecher sein, die X-mini II Capsule überzeugt mobil durch coolen Klang bei MINI-Größe! Foto: © senoldo – Fotolia.com

Die Lösung: der tragbare Lautsprecher X-mini II Capsule

Die X-mini II Capsule ist für jeden Besitzer eines iPhones, iPods oder eines anderen MP3-Players eigentlich ein Muss. Ich habe den kleinen X-mini II Capsule Lautsprecher vor vielen Monaten gekauft und war aufgrund des niedrigen Preises und der geringen Abmessungen etwas skeptisch. Sollte ich doch lieber auf einen Airplay Lautsprecher setzen, wenn ich nur manchmal unterwegs Musik hören möchte? Nachdem ich jedoch die Kundenbewertungen gelesen habe, und diese nur über sehr gute Erfahrungen mit diesem iPod-Lautsprecher berichteten, bin ich das Risiko eingegangen und babe mir die X-mini II Capsule bei Amazon gekauft. Wie gewohnt erfolgte die Lieferung einen Tag später.

X-mini II Capsule bietet super Leistung bei spitzen Preis-Leistungsverhältnis

Ich habe die X-mini II Capsule dann gleich an meinen iPod touch angeschlossen – und was soll ich sagen – der Klang ist für diese Größe wirklich super! Man darf natürlich nicht erwarten, dass man damit einen Sonos S5 Lautsprecher ausstechen kann, aber der Klang ist aus meiner Sicht besser als bei manchen PC Lautsprechern. Die Bässe der X-mini II Capsule sind nicht wummernd, aber auf jeden Fall vorhanden und insgesamt ist das Klangbild ausgewogen. Ich habe vor kurzem sogar jemanden mit dem Ding und einem Handy in der Kletterhalle getroffen und er hat damit einen Raum beschallt, der bestimmt 12x12m groß und recht hoch war. Man konnte die Musik gut hören und es war ein angenehmer Klang. Das muss man bei der Gerätegröße erst einmal schaffen – die X-mini II Capsule ist ja so klein, dass sie gerade in eine Handfläche passt.

Stromversorgung und Extras

Die Stromversorgung der X-mini II Capsule erfolgt mit einem internen Akku, der leicht mit einem Mini-USB Kabel aufgeladen werden kann. Eine Lautstärkeregelung ist auch vorhanden. Und als besonderes Feature kann man über einen Klinkenausgang der X-mini II Capsule am Gerät auch gleich mehrere (soviele man möchte!) dieser MP3-Lautsprecher in Reihe schalten, um die Musikleistung aufzumöbeln.

Unser Fazit

Von unserer Seite gibt 5 Sterne für die  X-mini II Capsule. Absolut durchdacht, stabil und für die Größe ein überzeugender Klang! Und der Preis ist natürlich unschlagbar. Also: KAUFEN!

Den X-mini II Capsule Lautsprecher für iPhone, iPod und Co in vielen attraktiven Farben:

Wer noch länger unterwegs Musik hören will, sollte sich auch als Alternative zur X-mini II Capsule auch den X-Mini Max Stereo anschauen.